Unser Wappen

Ein neues Wappen für das neue Kloster Neuzelle

Mit der kanonischen Errichtung des Priorats Neuzelle am 2. September 2018 hat sich die Klostergemeinschaft der Gründermönche unter Leitung von P. Prior Simeon Wester auch ein neues Wappen gegeben. Nach heraldischen Regeln gestaltet sollte es zuglich schlicht und sprechend sein, mithin die Historie und den Charakter des neuen Klosters ausdrücken.

Wir danken Heraldiker Werner Rudolf Mader zu Herbede für seine kompetente Unterstützung und den gelungenen Entwurf des neuen Wappens.


Blason

In Gold ein rotes Kleeblattkreuz, belegt mit einer silbernen Jakobsmuschel.

Der Schild ist hinterlegt mit einem goldenen Vortrage-Kleeblattkreuz.

Deutung

Das Kreuz mit Kleeblattenden zeigt schon das Kloster Neuzelle seit der Barockzeit durchgehend in den Abtswappen. Die auf der Herzstelle gezeigte Jakobsmuschel, Attribut unserer Pilgerschaft auf Erden und des Apostels Jakobus des Älteren, Patron der Kathedrale des Bistums Görlitz, ist dem dritten Feld des Wappens des Bischofs von Görlitz, Wolfgang Ipolt, des Initiators der Neugründung des Klosters Neuzelle, entnommen und ein Hinweis auf die Jakobsmuschel im Bistumswappen.

Die Schildform zitiert die gotischen Schilde des Bischofswappens und des Stiftswappens von Heiligenkreuz. Die gezeigten Wappenfarben Rot und Gold sind auch die Feldfarben des Bistums- und Bischofswappens und die Wappenfarben des Mutterklosters
Abtei Stift Heiligenkreuz. Das Stift Heiligenkreuz sowie das Tochterkloster Neuzelle zeigen beide in ihrem Wappen einen gotischen Schild, darin in Gold ein rotes Kreuz.








  • Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

    Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.