08.
Juni

Immer wieder freuen wir uns über die vielen Gebet,
die großzügigen Geldspenden und auch Sachspenden,
die uns für unseren Klosterneubau erreichen.
Dazu gehören auch Bibliotheksschenkungen.
Eine besonders großzügige Bücherspende haben wir nun
aus dem Oratorium des Heiligen Philipp Neri in Leipzig geschenkt bekommen.
Pater Alberich hat sich nun mit einem kleinen Arbeitstrupp aufgemacht,
um die Bücher in Kisten zu verladen,
die dann von unserer Lieblingsspedition Wilke aus Guben abgeholt wurden
und in ein Schloss zum zwischenlagern gebracht wurden.
Wir sind dem Besitzer des Schlosses sehr dankbar,
dass wir die Zwischenlagerung dort von ihm geschenkt bekommen.
Ebenso sind wir allen Spendern sehr dankbar, die den Transfer ermöglicht haben.
Eine Bibliothek ist für ein Kloster sehr wichtig,
da das Leben der Mönche aus Ora (Gebet),
Labora (Arbeit) und der LECTIO (der geistlichen Lesung) besteht.
In Büchern finden wir mehr als Information, die wir in unseren Kopf „stopfen“,
sondern gelebte Spiritualität und oft auch Betrachtung der Geheimnisse Gottes,
an der wir teilhaben können.
Auch die wissenschaftliche Fundierung des Glaubens ist uns ein großes Anliegen.
Deshalb sind Bücher für uns von Bedeutung.

Bilder: Zisterzienserpriorat Neuzelle

https://mariafriedenshort.de/zehntausende-buecher-fuer-das-neue-kloster/
Diesen Artikel teilen:
Kommentare: