12.
September

In Neuzelle ist es selten ruhig. Es kommen viele Besucher, von denen sich nicht wenige für den Klosterbau oder das Projekt Klosterneugründung interessieren. Neben dem eher weniger angenehmen Spießrutenlauf um die Smartphone-Fotolinsen auf dem Stiftshof hat das auch sehr schöne Seiten: Wir dürfen immer wieder sehr interessierte Gruppen aus den verschiedensten Ecken Deutschlands und manchmal sogar Europas begrüßen und werden durch diese Begegnungen oft beschenkt.

Bild: Wir freuen uns über den Besuch der Priesterseminaristen aus der Diözese Oppeln.

Diesen Artikel teilen:
Kommentare: