08.
September

Es gibt ja immer wieder so kleine Wunder. Wir Mönche wissen, und bauen unser Leben genau darauf, dass Gott Wunder tun kann. Es ist für uns aber schon bewegend, wenn wir sehen, wie viele Jugendliche zur Jugendvigil kommen. Wir wussten, dass die Jugendvigil das Potenzial hat Jugendliche mit Gott in Verbindung zu bringen. Aber dennoch sind wir immer wieder überrascht und froh, dass es so gut angenommen wird. Am letzten Freitag waren so 80-100 Jugendliche in der Siftskirche Neuzelle versammelt, um Gott zu loben und zu preisen. Uns ist bewusst, dass Zahlen allein keinen retten aber das Schöne war, dass die Gebetsatmosphäre auch nicht lange auf sich warten lies. Nach einem wirklich bewegenden Zeugnis des jungen Priesters Dirk-Henning Egger C.R.V. war die Anbetung der Höhepunkt der Jugendvigil. Unsere Band aus Jugendlichen hat die Jugendvigil wieder musikalisch untermalt und am Ende gab es noch das „mit Abstand“ beste Essen unter den Arkaden, da sonst die Abstandsregeln nicht einhaltbar gewesen wären. Beten Sie für alle Jugendlichen! Und an alle Jugendlichen: kommt vorbei! Am 4. Dezember um 19:00 Uhr ist die nächste Jugendvigil!

Bild: Zisterzienserpriorat Neuzelle

Diesen Artikel teilen:
Kommentare: