20.
Februar

Jeden Mittwoch abends nach der Komplet halten wir in der Stiftskirche eine stille eucharistische Anbetung. In der Gegenwart Jesu kann man wunderbar still werden und innehalten. Oft werden wir gefragt, ob es denn einen Gott gibt, weil er sich so selten meldet. Gegenfrage: Wann geben wir Gott die Chance, wirklich zu uns zu sprechen? Eine wunderbare Möglichkeit für das Gespräch mit Gott und das Hören auf ihn ist die Anbetung. Man darf einfach in seiner Gegenwart bleiben und alles vor ihn hinlegen. Herzliche Einladung! Dann erfüllt sich auch das Wort der Heiligen Theresa von Avila:

„Nichts soll dich ängstigen,
Nichts dich erschrecken,
Alles vergeht,
Gott bleibt derselbe.
Geduld erreicht alles;
Wer Gott besitzt,
Dem kann nichts fehlen:
Gott allein genügt.
Solo Dios basta!“

Foto: Zisterzienserpriorat Neuzelle

Diesen Artikel teilen:
Kommentare:

Kommentar verfassen

Thumb Up

Vielen Dank für Ihren Beitrag.

Ggf. wird Ihr Kommentar noch von der Moderation geprüft.